04.07.2018, 11:04 Uhr

67-Jähriger blieb unverletzt Motorprobleme – Pilot eines Ultraleicht-Trikes muss Sicherheitslandung durchführen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 3. Juli, gegen 13.20 Uhr, erhielt die Polizei Nittenau die Meldung über einen Absturz eines Ultraleichtflugzeuges.

NITTENAU/BRUCK Nach intensiven Suchmaßnahmen, an denen sich dankenswerter Weise auch Angehörige des Flughafens Bruck beteiligten, konnte aber Entwarnung gegeben werden.

Ein am Flugplatz Bruck gestartetes Ultraleicht-Trike, das nach Weiden fliegen wollte, musste zwischen Bruck und Vorderthürn auf dem Rad- und Fußweg neben der Staatsstraße 2150 aufgrund Motorproblemen eine Sicherheitslandung machen. Der 67-jährige Pilot klappte danach sein Fluggerät zusammen und ließ sich nach Hause fahren. Bei dem Vorfall blieb der Mann unverletzt.


0 Kommentare