03.07.2018, 20:58 Uhr

Unfall bei Auerbach Beim Gegenlenken krachte ein 23-Jähriger mit seinem Auto in den Gegenverkehr

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In den Morgenstunden des Dienstags, 3. Juli, um 6.45 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Auerbacher mit seinem Ford die Staatsstraße 2162 von Auerbach kommend in Richtung Ranna. Kurz nach dem „Lohwiesen Weiher“ geriet der 23-Jährige nach rechts ins Bankett und drohte, von der Fahrbahn abzukommen.

AUERBACH/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Um dies zu verhindern, lenkte er ruckartig nach links. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß mit zwei entgegenkommenden Pkw. Durch den Aufprall wurde der Pkw des 23-Jährigen zurück nach rechts in die Leitplanke geschleudert, wo er zum Stillstand kam. Der 23-Jährige konnte sich mit leichten Verletzungen selbst befreien und kam vorsorglich ins Krankenhaus Pegnitz. Die beiden anderen Pkw-Fahrer, ein 45-jähriger Mann aus Velden und 57-jähriger Mann aus Neuhaus an der.Pegnitz blieben unverletzt. An allen beteiligten Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 35.000 Euro. Die Feuerwehren Auerbach und Ranna kümmerten sich um die Verkehrsmaßnahmen. Die Staatsstraße war für circa eine Stunde gesperrt.


0 Kommentare