21.06.2018, 22:30 Uhr

Schlimmer Verdacht Tote Frau in Spanien aufgefunden – ist es Sophia L. aus Amberg?

(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)

Sie wollte von Leipzig nach Bayern trampen, doch sie kam nie an. Nun scheint die Befürchtung der Polizei wahr zu werden. In Spanien wurde eine Frauenleiche gefunden, mehrere spanische Medien berichten, dass es sich bei der Toten um die vermisste Sophia L. aus Amberg handeln soll.

AMBERG Seit dem 14. Juni war die 28-jährige Studentin Sophia L. aus Amberg vermisst worden. Von Leipzig aus wollte sie nach Bayern trampen, stieg in einen Lkw – und verschwand. Am Dienstag, 19. Juni, wurde in Spanien ein Mann festgenommen, der unter dem Verdacht steht, die junge Frau getötet zu haben. Der schlimme Verdacht, dass sie Ambergerin tot ist, scheint sich nun zu bewahrheiten!

An einer Tankstelle in Asparrena in der spanischen Provinz Álava sei eine tote Frau gefunden worden, berichtet die Nachrichtenagentur „Europa Press“ am Donnerstag, 21. Juni. Sie beruft sich auf Ermittlerkreise. Bei der Toten soll es sich um die Vermisste aus Amberg handeln. Informationen der Polizei aus Sachsen oder Bayern gibt es zum Leichenfund bislang noch nicht!


0 Kommentare