07.06.2018, 12:19 Uhr

Ungewöhnlicher Fund Mann findet Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg auf einem Parkplatz

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Ein etwas ungewöhnlicher Fund ereignete sich am Mittwoch, 6. Juni, gegen 18.14 Uhr, auf dem Parkplatz Schlossberg auf der A93, Fahrtrichtung Holledau. Ein Mann teilte der Polizei mit, dass er eine Handgranate auf einem Verteilerkasten nördlich der Toilettenanlage auf dem Parkplatz Schlossberg gefunden habe.

PFREIMD Bei einer erster Inaugenscheinnahme durch Polizeikräfte wurde festgestellt, dass es sich dabei um keine Handgranate sondern um eine Panzer-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Nach der Verständigung und Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes wurde die Granate genauer untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um einen handhabungsunsicheren, bereits verschossenen Blindgänger mit Zünder handelt und die Granate durch eine Sprengung vor Ort vernichtet werden muss. Die Granate wurde daraufhin in einem angrenzenden Feld gesprengt. Der Parkplatz Schlossberg und auch die angrenzende Flurstraße waren während der Sprengung mit mehreren Polizeikräften abgesperrt worden. Zuvor musste der Parkplatz Schlossberg allerdings insoweit geräumt werden, dass mehrere Lkw-Fahrer geweckt und angewiesen werden mussten, sich bis zur Sprengung in einem sicheren Bereich aufzuhalten. Da bislang nicht bekannt ist, wer die Panzergranate auf dem Stromverteilerkasten abgelegt hat, wird um Zeugenmeldungen beziehungsweise Hinweise an die Autobahnpolizeistation Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/430181 gebeten.


0 Kommentare