26.05.2018, 09:38 Uhr

Widerstand geleistet Außer Rand und Band – 20-Jähriger tritt Polizeibeamte

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Nach einer Mitteilung über eine vermeintliche Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in der Klingerstraße in Marktredwitz sollte die Identität eines 20-jährigen Mannes aus Marktredwitz festgestellt werden. Dieser weigerte sich, seine Daten anzugeben.

MARKTREDWITZ Er sollte dann nach Ausweispapieren durchsucht werden. Auch dagegen wehrte er sich massiv. Er wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Hierbei trat er einen Polizeibeamten gegen das Schienbein und einen gegen den Unterarm. Biss-Versuche wurden abgewehrt. Die eingesetzten Beamten wurden fortwährend übel beleidigt und bedroht. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und in einer Haftzelle untergebracht wo er sich übergab und die Zelle stark verschmutzte. Er stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung, verweigert jedoch einen Test. Ein hinzugezogener Notarzt hielt es dann für erforderlich, den Mann ins Klinikum zu bringen. Beim Transport dahin randaliert der Mann weiter und trat einen Polizeibeamten in den Bauch. Natürlich setzte er auch seine unflätige Beleidigungs- und Bedrohungslitanei fort. Später wurde in Erfahrung gebracht, dass der Mann mutmaßlich noch zwei Pkw beschädigt hat. Der Sachschaden dürfte sich hier auf mehrere hundert Euro belaufen. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt, blieben jedoch dienstfähig. Mehrere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.


0 Kommentare