22.05.2018, 16:08 Uhr

Starke Sonneneinstrahlung Besitzer war auf dem Schwandorfer Volksfest – Hund aus überhitztem Auto befreit

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Am Montagnachmittag, 21. Mai, bekam die Polizei in Schwandorf eine Mitteilung, dass ein Hund seit eineinhalb Stunden in einem geparkten Auto eingesperrt sein soll.

SCHWANDORF Am Einsatzort zeigte sich, dass dort tatsächlich ein Hund in bedenklichem Zustand im Kofferraum eines Renault lag. Die Fenster des Pkw waren zwar einen kleinen Spalt geöffnet, jedoch war die Temperatur im Fahrzeug aufgrund der äußeren Bedingungen von 25 Grad Celsius und direkter Sonneneinstrahlung bereits sehr stark angestiegen. Weiterhin sei der Besitzer des Fahrzeuges seit längerer Zeit auf dem Schwandorfer Volksfest. Den Beamten gelang es darauf durch Geschick, das Fahrzeug schadenfrei zu öffnen und den Hund aus dem überhitzten Kofferraum zu retten. Der lethargische Hund wurde sofort mit Wasser versorgt, was das Tier wieder mit neuem Leben erfüllte. Nach einem kurzen Zwischenstopp auf der Dienststelle wurde der Vierbeiner in das Tierheim Schwandorf gebracht.

Der Hundebesitzer wurde mit seiner Ehefrau auf der Dienststelle vorstellig und über die Vorfälle unterrichtet. Anzeigen gemäß des Tierschutzgesetzes werden geprüft.


0 Kommentare