21.05.2018, 12:35 Uhr

Zu viel Alkohol Rangelei endet im Krankenhaus

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Innerhalb einer Gruppe von vier Einheimischen kam es am Samstag, 19. Mai, gegen 5 Uhr, in der Sedanstraße in Weiden aus bislang ungeklärter Ursache zu einem zunächst verbalen Streit.

WEIDEN Im Verlauf der Streitigkeit gerieten sich schließlich ein 23-Jähriger und eine 20-Jährige derart in die Haare, dass sich eine 33-jährige Frau zum Eingreifen veranlasst sah. Obwohl sie eigentlich nur Frieden stiften wollte, wurde sie von dem zehn Jahre jüngeren Mann bei der folgenden Rangelei leicht im Gesicht verletzt. Der Mann wiederum erlitt durch die Gegenwehr der Frau eine Platzwunde über dem Auge. Während die Frau sich im Krankenhaus versorgen lassen musste, verweigerte der verletzte Mann jegliche Behandlung.

Ein Alkotest, der mit den beiden Verletzten durchgeführt wurde, erbrachte 1,82 Promille bei dem 23-Jährigen, sowie 1,94 Promille bei der 33-Jährigen. Daran gemessen liegen die 0,1 Promille der 20-jährigen Frau eher „im grünen Bereich“. Die Polizei Weiden ermittelt nun wegen wechselseitiger Körperverletzung.


0 Kommentare