12.05.2018, 10:05 Uhr

Einleitung eines Ermittlungsverfahrens Betrunkener und bekiffter 24-Jähriger mit abgelaufenem Personalausweis hatte Marihuana dabei

(Foto: pinkcandy/123RF)(Foto: pinkcandy/123RF)

Am Freitagnachmittag, 11. Mai, weckte ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth das Interesse der Schleierfahnder, als er mit seinem Pkw über den ehemaligen Grenzübergang Waldsassen einreiste.

WALDSASSEN Gleich zu Beginn der Kontrolle wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Bei den anschließenden Überprüfungen wurden dann eine Reihe von Rechtsverstößen festgestellt. Der Personalausweis, den der junge Mann vorzeigte, war bereits seit über zwei Jahren abgelaufen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von einem Promille. Darüber hinaus versteckte er unter seiner Kleidung eine kleine Dose, in der sich etwa vier Gramm Marihuana befanden. Da auch ein Drogentest bei dem Fahrzeugführer positiv auf Cannabis verlief, musste er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Nach der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln, Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss, sowie der Einreise ohne gültigen Pass, durfte der Reisende seinen Heimweg zu Fuß antreten.


0 Kommentare