11.05.2018, 14:01 Uhr

Hoher Alkoholpegel Blutüberströmt und nicht ansprechbar – 82-Jähriger lag mit Kopfplatzwunde auf dem Gehweg

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Die Meldung, „ein Mann liegt mit einer Kopfplatzwunde auf dem Gehweg und ein Pkw ist mit erhöhter Geschwindigkeit kurz zuvor weggefahren“, löste am Donnerstagnachmittag, 10. Mai, einen größeren Polizeieinsatz in Amber aus.

AMBERG Tatsächlich wurde ein 82-jähriger Amberger blutüberströmt und nicht ansprechbar aufgefunden, worauf erhebliche Fahndungsmaßnahmen anliefen und nach einem vermeintlich flüchtenden Fahrzeug im östlichen Stadtgebiet gesucht wurde. Der Mann kam umgehend mit dem Rettungsfahrzeug ins Klinikum, wo die behandelnden Ärzte jedoch Entwarnung hinsichtlich der Schwere der Verletzung gaben und auch keine typischen Anzeichen für einen Zusammenprall mit einem Pkw feststellen konnten. Vermutlich war der Mann aufgrund seines hohen Alkoholpegels gestürzt, denn derzeit liegen keine Anhaltspunkte für einen Verkehrsunfall oder eine Unfallflucht vor.


0 Kommentare