10.05.2018, 15:07 Uhr

Kurioser Einsatz in Schwandorf Biss oder Kuss – das ist hier die Frage!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein amtsbekanntes, dem Alkohol frönendes Pärchen, tauschte am Mittwoch, 9. Mai, zum wiederholten Male Zärtlichkeiten anderer Art aus. Die 46-jährige Frau rief am Nachmittag die Polizei, weil sie von ihrem gleichaltrigen Freund in die Nase gebissen worden sei.

SCHWANDORF Ihr Partner sprach nur von einem Kuss. Mangels unbeteiligter Zeugen bleibt der wahre Hergang zunächst im Dunkeln. Dennoch wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Das Ganze trug sich in einer Gaststätte in der Regensburger Straße in Schwandorf zu, deren Wirt nun indirekt Folgen der Auseinandersetzung zu beklagen hat. Der Polizeistreife fiel nämlich auf, dass der 53-jährige Gastronom gegen einige gaststättenrechtliche Auflagen verstieß. So fehlten das Namensschild am Eingang, Preisangaben an selber Stelle und auf den Tischen. Weiter gestattete der Wirt das Rauchen. Daneben kümmerte er sich nicht um geprüfte Feuerlöscher. Zu guter Letzt wurde die Außenwerbung beanstandet, die sie nicht den Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages entsprach. Die Folge ist ein umfangreiches Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem vermutlich empfindlichen Bußgeld.


0 Kommentare