07.05.2018, 23:10 Uhr

Kontrollen der Schleierfahnder 19-Jähriger unter Drogeneinfluss, 20-Jähriger mit verbotenen Böllern im Gepäck

(Foto: Zoll)(Foto: Zoll)

Ein junger Mann aus dem Landkreis Wunsiedel musste seinen Pkw am Autohof Thiersheim stehen lassen, nachdem er von den Schleierfahndern der PIF Selb einer Kontrolle unterzogen worden war.

THIERSHEIM/LANDKREIS WUNSIEDEL Die Beamten hegten den Verdacht, dass der 19-Jährige mit seinem Fahrzeug unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ein durchgeführter Urintest bestätigte dies, er verlief positiv auf THC. Daraufhin musste er sich einer Blutentnahme im Klinikum Selb unterziehen. Zudem stellten die Fahnder den Fahrzeugschlüssel mit der Maßgabe sicher, dass er ihn zurückerhält, wenn er wieder „clean“ ist oder einen fahrtauglichen Kfz-Führer beibringt. Unabhängig davon erwartet den jungen Mann eine Anzeige nach wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, von der auch die Führerscheinstelle des Landratsamtes Wunsiedel Kenntnis erhält.

Eine weitere Kontrolle am Autohof Thiersheim führte zum Fund von verbotenen Böllern. Die Fahnder der PIF Selb überprüften einen Pkw mit Straubinger Zulassung, der mit zwei Personen besetzt war. Im Rucksack des 20-jährigen Fahrers entdeckten die Beamten drei polnische Böller ohne die erforderlichen Kennzeichnungen. Die verbotenen pyrotechnischen Gegenstände wurden sichergestellt. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.


0 Kommentare