02.05.2018, 21:39 Uhr

Fahrerflucht Omnibusfahrer macht sich nach Unfall auf der A93 aus dem Staub

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 2. Mai, gegen 4:35 Uhr, war eine 44-jährige Frau aus Schwandorf mit ihrem Fiat Punto auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hof in die Arbeit unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Nabburg war die Pkw-Lenkerin gerade im Begriff einen Omnibus zu überholen, als es zum Unfall kam.

A93/SCHWANDORF Der Bus zog just in diesem Augenblick, ohne zu blinken, nach links und es kam zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Fiat Punto wurde hierbei auch noch gegen die Mittelleitplanke gedrückt. Der Fahrzeugführer des Omnibusses setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Am Pkw Fiat entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Zum flüchtigen Omnibus liegen keinerlei weiteren Hinweise vor. Das Fahrzeug müsste nach Sachlage hinten links beschädigt worden sein.

Zeugen, denen ein derart beschädigter Omnibus im Bereich der A93 aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 4301-81 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare