26.04.2018, 09:52 Uhr

Beim Rangieren Kirchenmauer gestreift Dem Navi vertraut – Sattelzugfahrer landet in Weißdorf statt in Weißenstadt

(Foto: Andrey Popov/123rf.com)(Foto: Andrey Popov/123rf.com)

Der Fahrer eines Sattelzuges fuhr am Dienstagnachmittag, 24. April, von Sparneck nach Weißdorf. An der Einmündung in die Kirchenlamitzer Straße bemerkte er, dass er vom Navi falsch gelotst worden war. Sein ursprüngliches Ziel war Weißenstadt.

WEIßDORF/LANDKREIS HOF Er versuchte zu wenden. Beim Rangieren stieß er mit dem Auflieger gegen die Kirchenmauer und verschob einen Stein. Er fuhr schließlich die Schwarzenbacher Straße weiter. Durch zwei Zeugen wurde die Polizei verständigt. Der Sattelzug wurde dann an seinem Zielort Weißenstadt bei einer Firma durch die Polizei angetroffen. Er hatte den Anstoß nach seinen Angaben nicht bemerkt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.


0 Kommentare