22.04.2018, 13:03 Uhr

2,14 Promille Ladendieb schlägt zu, verletzt Polizeibeamten und beschädigt Dienst-Pkw

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein seit einigen Monaten in Hof wohnender 32-jähriger Mann wurde am Samstagabend, 21. April, gegen 19.45 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Fabrikzeile bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Er hatte verschiedene Lebensmittel und sonstige Waren für etwa 100 Euro in seinem Rucksack verstaut und wollte den Einkaufsmarkt durch die Kasse verlassen.

HOF Dabei wurde er von zwei Mitarbeitern des Marktes angesprochen und gebeten, seinen Rucksack zu öffnen. Der 32-Jährige ignorierte dies jedoch und wollte den Einkaufsmarkt verlassen. Als einer der beiden Mitarbeiter den Mann festhalten wollte, erhielt er von diesem einem Schlag mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Den zweiten Mitarbeiter bedrohte der Mann, dass er ihn abstechen werde. Dann flüchtete er in Richtung der Saaleauen in Hof und verlor auf dem Gehweg noch drei Bierflaschen welche zu Bruch gingen.

Durch weitere anwesende Zeugen konnte die hinzugezogen Polizeistreife schnell die Personalien des polizeibekannten Mannes ausfindig machen. Kurz darauf, gegen 21 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Weißenburgstraße, in dem auch der 32-jährige Ladendieb wohnhaft ist, zu weiteren Straftaten. Ein Anwohner teilte mit, dass dort aus einem Fenster Flaschen auf die Straße geworfen werden. Als nun die erste Polizeistreife am Tatort eintraf, konnte der bereits gesuchte 32-jährige Mann vor dem Anwesen auf dem Gehweg angetroffen werden. Aufgrund des vorhergehenden räuberischen Ladendiebstahls wurde ihm die Festnahme erklärt. Anwesende Anwohner erklärten, dass der Mann wohl schon den ganzen Nachmittag auffällig war und verschiedene Gegenstände auf die Straße warf. Als der Mann bei der Festnahme nun gefesselt werden sollte, leistete er erheblichen Widerstand. Er schlug um sich und ein Polizeibeamter erlitt dabei eine Risswunde im Gesicht. Es waren weitere Polizeistreifen zur Unterstützung erforderlich. Außerdem wurde der Dienst-Pkw an der Motorhaube und Kotflügel zerkratzt.

Als der Mann dann gefesselt in den Haftraum verbracht werden konnte, wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,14 Promille ergab. Eine hinzugezogene Ärztin führte dann eine Blutentnahme durch. Durch weitere Befragung der vor Ort anwesenden Zeugen und Anwohner konnte festgestellt werden, dass der Mann vor Eintreffen der Polizei wohl in dem Anwesen noch weitere Körperverletzungen begangen hat. Offensichtlich wegen der Gegenstände die auf die Straße geworfen wurden, geriet der aggressive 32-Jährige mit anderen Anwohnern in Streit. Dabei verpasste er einem anderen Mann einen Kopfstoß und schubste einen anderen Mann gegen einen geparkten Pkw. Vorher hat er wohl in einer Wohnung des Hauses einem weiteren Mann einen Faustschlag und einen Tritt verpasst. Zu den weiteren Delikten sind noch Ermittlungen erforderlich.

Der 32-Jährige wurde am Sonntagvormittag dem Richter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl beantragt und der Mann wurde im Anschluss in die JVA Hof eingeliefert.


0 Kommentare