20.04.2018, 22:00 Uhr

Zeugen gesucht Notorischer Straftäter fällt in Schwandorf erneut mehrfach auf


Einer aufmerksamen Zeugin fiel am Freitagvormittag, 20. April gegen 8.45 Uhr in Schwandorf in der Schwellenwerkstraße auf, dass dort ein stadtbekannter Dieb an einem Roller herumbastelt, was ihr verdächtig vorkam.

SCHWANDORF Die sofort entsandte Polizeistreife stellte den 30-Jährigen tatsächlich dann auch fest, wie er hinter einer Mauernische verborgen an einem schrottreifen Roller schraubte. Als er die Polizei bemerkte, entledigte er sich noch schnell einer zusammengefalteten Alufolie, in der später eine geringe Menge Crystal Meth aufgefunden werden konnte. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz ist die Folge.

Auf Befragen gab der arbeitslose Mann an, dass er den Roller zum Laufen bringen wollte. Dabei hat der Betäubungsmittelkonsument doch weder Fahrerlaubnis noch Mofa-Prüfbescheinigung. An den Roller hatte er zu diesem Zweck ein vermeintlich aktuelles Versicherungskennzeichen mit der Farbe Blau befestigt. Den aufmerksamen Beamten entging jedoch nicht, dass es sich dabei um ein nicht mehr gültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2015 handelte. Hierfür erntete der Unbelehrbare eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Zum Roller war der 30-jährige mit einem schwarzen Mountainbike gelangt, zu dessen Herkunft er widersprüchliche Angaben machte. Es ist zum wiederholten Male davon auszugehen, dass er das Fahrrad gestohlen hat. Im Umfeld des Mannes lag darüber hinaus noch eine gepflegte Aktentasche mit Schreibzeug und Ausbildungsunterlagen zur Schifffahrt und dem Sportbootführerschein. Von dieser Aktentasche wollte der Schwandorfer nichts wissen. Auch hier besteht der Verdacht, dass er die Tasche gestohlen hat, da der rauschgiftabhängige Mann sicherlich keine derartige Ausbildung bestreitet.

Die Besitzer der Aktentasche werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 4301-0 in Verbindung zu setzen.

UPDATE

Der Besitzer des Fahrrades hat sich bereits kurz nach der Veröffentlichung unserer Meldung bei Facebook bei der Polizei gemeldet: „Ich bedanke mich herzlich für die sofortige Veröffentlichung unseres Berichtes zum ,notorischen Straftäter‘ in den sozialen Medien. Bereits um 22.11 Uhr, nach etwa 20 Minuten, meldete sich der Geschädigte, der sein gestohlenes Fahrrad erkannte! So konnten wir eine Straftat klären!“, teilt Florian Meier von der PI Schwandorf mit!

UPDATE

Die Pressemitteilung zu dem gestohlenen Fahrrad führte bereits nach wenigen Minuten zum Erfolg. Es meldete sich bei der PI Schwandorf ein 16-jähriger Schüler, dem das Fahrrad von gestern auf heute vor seinem Wohnanwesen in Schwandorf/Morsestraße gestohlen wurde.


0 Kommentare