20.04.2018, 15:09 Uhr

Hoher Schaden Die Polizei ermittelt zu einer Einbruchserie im Bereich Tirschenreuth

(Foto: anthonycz/123rf.com)(Foto: anthonycz/123rf.com)

Eine Einbruchserie in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 18. auf 19. April, beschäftigt die Polizei in Tirschenreuth.

TIRSCHENREUTH In Lodermühle gelangten unbekannte Täter durch das nicht versperrte Garagentor in die Garage und entwendeten das nicht versperrte schwarz-grüne Fahrrad der Marke Ghost im Wert von 300,- Euro. Weiterhin wurde die Beifahrertür, die offensichtlich nicht versperrt war, geöffnet, das Handschuhfach durchwühlt, aber nichts entwendet. In Tirschenreuth in der Äußeren Regensburger Straße wurde ein Fenster einer Autowerkstatt aufgehebelt. Entwendet wurden lediglich 2 Montiereisen und ein Schraubenzieher im Wert von 50,- Euro. Aufgefunden wurden zwei Werkzeuge die offensichtlich von dem Einbruch in der gleichen Nacht in eine Firma in der Einsteinstraße stammen. Ebenfalls in der Einsteinstraße gelangten die Täter durch Einschlagen mehrerer Scheiben ins Gebäude der Kolping Berufshilfe. Dort wurden mehrere Büroraume durchsucht und Bürotüren aufgebrochen. Entwendet wurde offensichtlich nur ein geringer Geldbetrag. Bei den drei Einbrüchen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

In der Ortschaft Grün entwendeten die Täter im Hof eines Anwesens einen unversperrten Pkw. Wobei es den Tätern recht einfach gemacht wurde, da sich der Schlüssel im Pkw befand. Der Pkw konnte noch am Vormittag durch Beamte der Fahndungsgruppe unbeschädigt kurz vor dem Grenzübergang aufgefunden werden. Ebenfalls in der Ortschaft Grün brachen die Täter die Holztüre zur Werkstatt auf. Aus der Werkstatt wurde nichts entwendet. Weiterhin wurden Türen zur Lagerhalle geöffnet, aber ebenfalls nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 400,- Euro. Ein weiteres Anwesen in Grün wurde durch die Täter angegangen. Drei nicht versperrte Garagentore waren geöffnet, aber offensichtlich fanden die Täter nichts für sie Brauchbares.

Die ganze Einbruchsserie geht offensichtlich auf das Konto der gleichen Tätergruppe. Die Polizei weist wiederholt daraufhin, Scheuen, Garagen usw. nicht offenstehen zu lassen, diese auch zu versperren und Pkws und andere Fahrzeuge nicht unversperrt abzustellen.


0 Kommentare