13.04.2018, 13:12 Uhr

Betrug am Telefon Angeblicher Lottogewinn bringt Senior um dreistelligen Euro-Betrag

(Foto: gajus/123rf.com)(Foto: gajus/123rf.com)

Von Mittwoch, 11. April, 15 Uhr, bis Donnerstag, 12. April, 10 Uhr, erhielt ein 69-jähriger Maxhütte-Haidhofer von einer unbekannten Person mehrere Anrufe, in denen ihm ein Gewinn eines hohen fünfstelligen Euro-Betrages in einem Lottospiel mitgeteilt wurde.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Um diesen hohen Gewinn zu erhalten, würde aber eine Gebühr bzw. eine Steuer dazu fällig, welche er vor Erhalt des Gewinnes mit dem Kauf so genannter Steam-Karten bzw. bei einer Übergabe entrichten sollte. Leider entstand im geschilderten Fall tatsächlich ein Schaden im dreistelligen Eurobetrag, weil der Geschädigte auf die Forderungen des unbekannten Anrufers einging.

Die Polizeiinspektion Burglengenfeld warnt in diesem Bezug eindringlich vor solchen so genannten „Callcenter-Betrugsformen“, in denen Gewinnversprechen mit der Entrichtung einer Gebühr versprochen werden. Analog wird vor Anrufen von „falschen“ Polizeibeamten, angbelichen Justizbeamten und ähnlichen Personen gewarnt, die über Telefon Geld fordern.


0 Kommentare