13.04.2018, 10:40 Uhr

30.000 Euro Schaden Kleintransporter kracht auf der A9 ins Stauende

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Eine leicht verletzte Person und 30.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstag, 12. April, um 13.20 Uhr auf der Autobahn A9 bei Konradsreuth.

A9/KONRADSREUTH Ein 22-Jähriger aus Baden-Württemberg fuhr mit seinem Kleintransporter in Richtung München und übersah das Stauende zwischen den Anschlussstellen Hof-West und Münchberg-Nord. Er krachte ins Heck eines VWs, an dessen Steuer ein 25-Jähriger aus Baden-Württemberg saß und schob dessen Fahrzeug auf einen davor befindlichen weiteren VW, gelenkt von einer 43-jährigen Frau aus Bayreuth. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.


0 Kommentare