29.03.2018, 10:59 Uhr

Aschenbecher wohl Ausgangspunk Wohnzimmereinrichtung in Flammen – 30-Jähriger wird bei Brand verletzt

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Bei einem Wohnungsbrand in der Liebigstraße in Münchberg erlitt der Bewohner eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

MÜNCHBERG Der 30-jährige Mann schlief in der Nacht zum Gründonnerstag, 29. März, im Schlafzimmer, als er gegen 2.30 Uhr durch ein lautes Geräusch geweckt wurde. Er bemerkte sofort Brandgeruch. Das Wohnzimmer brannte lichterloh. Trotzdem gelang es ihm, den Brand selbständig mit Wasser zu löschen. Sein Vater verständigte Polizei und Feuerwehr. Die komplett verbrannte Wohnzimmereinrichtung wurde durch die Feuerwehrmänner ins Freie gebracht, um ein erneutes Aufflammen von Glutnestern zu verhindern. Ein Aschenbecher war vermutlich Ausgangspunkt des Brandes. An der Wohnung und den Einrichtungsgegenständen entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.


0 Kommentare