20.03.2018, 16:46 Uhr

Bußgeld in Aussicht Einige Tonnen zu viel geladen

(Foto: tg)(Foto: tg)

In zwei Fällen mussten die Beamten der Polizeiinspektion Waldsassen am Dienstagvormittag, 20. März, die Fahrer von Lkws zur Verwiegung bitten.

WALDSASSEN/LANDKREIS TIRSCHENREUTH Gegen 7.15 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung einen Lkw in der Prinz-Ludwig-Straße und stellten eine deutliche Überladung fest. Statt der erlaubten 40 Tonnen zeigte die Waage über sechs Tonnen mehr Gewicht an. Für die Überladung von annähernd 17 Prozent bekommt der tschechische Fahrer einen Bußgeldbescheid zugestellt.

In einem weiteren Fall kontrollierte die Polizei gegen 12.30 Uhr in der Egerer Straße einen Lkw, der die zulässige Gesamtmasse ebenfalls gehörig überschritten hatte. Die Verwiegung ergab eine Überladung von annähernd 15 Prozent. Auch dieser tschechische Fahrer hat mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen.

Beiden Fahrzeugführern wurde erst nach Teilabladung die Weiterfahrt gestattet.


0 Kommentare