20.03.2018, 15:15 Uhr

30.000 Euro Schaden Die Kripo ermittelt zu einem Brand in einem Weidner Geschäfts- und Ärztehaus

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Bei einem Brand in einem Weidner Geschäfts- und Ärztehaus am Dienstagvormittag entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden, glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

WEIDEN Am Dienstag, 20. März, gegen 10.10 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung, dass es in einem mehrstöckigen Haus in der Dr.-Pfleger-Straße ein Feuer ausgebrochen ist. Eine Vielzahl von Einsatzkräften der Feuerwehr und Polizei Weiden begaben sich an den mitgeteilten Brandort. Erste Einsatzkräfte stellten fest, dass es aus einem Fenster im dritten Stock qualmte. Das gesamte Gebäude, in der sich auch Arztpraxen befinden, wurde geräumt. Der Bereich um den Brandort war großräumig abgesperrt. Von den hierdurch entstandenen Behinderungen für den Verkehr war auch der Öffentliche Nahverkehr betroffen. Durch die Feuerwehr Weiden wurde die Drehleiter eingesetzt und der Brand zunächst von außen bekämpft. Nach dem Vorrücken der Einsatzkräfte im Innenraum konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Weiden aufgenommen. Bei den ersten Ermittlungen durch die Fachermittler konnten keinerlei Hinweise für eine Brandstiftung gewonnen werden. Der Schaden am Gebäude liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 30.000 Euro.


0 Kommentare