18.03.2018, 10:44 Uhr

Zeugen gesucht Mehrere Autos in Amberg beschädigt

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Mehrere geparkte Kraftfahrzeuge wurden im Stadtgebiet Amberg angegangen.

AMBERG So wurde der schwarze Audi A3 mutwillig beschädigt, der in der Zeit von Mittwoch, 14. März, 12 Uhr, bis Samstag, 17. März, 8 Uhr, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Peter-Lippert-Straße geparkt war. Die Beifahrertüre des Audi wurde durch einen bisher unbekannten Täter auf einer Länge von 15 Zentimetern zerkratzt. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

In der Friedrich-Ebert-Straße wurde der braune BMW angegangen, der dort ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Im Zeitraum von Donnerstag, 15. März, 22 Uhr, bis Freitag, 16. März, 11 Uhr, verkratzte ein bisher unbekannter Täter den rechten hinteren Kotflügel des BMW, auf einer Länge von circa einem Meter. Weiter wurde auch die integrierte Rückleuchte in Mitleidenschaft gezogen. Hier wurde der entstandene Sachschaden auf circa 800 Euro geschätzt.

Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, blickte ein Anwohner der Königsberger Straße aus dem Fenster seiner Wohnung. Hier musste dieser feststellen, dass die Heckscheibe seines grauen Pkw Volvo, der ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Königsberger Straße geparkt war, eingeschlagen worden war. Die Heckscheibe war komplett geborsten, was einen Sachschaden von rund 1.000 Euro darstellt. Der Eigentümer des Volvo konnte noch eine Personengruppe wahrnehmen, welche sich von seinem Pkw Volvo entfernte. Ob diese mit der Beschädigung der Heckscheibe in Zusammenhang steht, ist bis dato unklar.

Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09621/ 890-0 entgegengenommen.


0 Kommentare