15.03.2018, 15:43 Uhr

Streit im Obdachlosenheim 28-Jährige bekommt Ohrfeige verpasst

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mal wieder ging es in einem Obdachlosenheim in Amberg heiß her. Eine 28-Jährige teilte am Mittwochabend, 14. März, mit, dass ihr während einer Streitigkeit von einem 47-Jährigen eine Ohrfeige gegeben wurde.

AMBERG Anschließend soll ihr der Mann noch eine volle Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Die Bierflasche ging dabei glücklicherweise aber nicht zu Bruch. Die Dame erlitt eine kleine Beule am Kopf, verzichtete aber auf eine ärztliche Versorgung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst. Als ob dies nicht genug für die 28-Jährige gewesen wäre, geriet sie am Donnerstagmorgen, 15. März, mit einem 29-jährigen Mitbewohner in Streit, der ebenfalls handgreiflich wurde und die Frau derart ohrfeigte, dass sie Nasenbluten bekam.

In beiden Fällen leitete die PI Amberg Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen die beiden Männer ein.


0 Kommentare