12.03.2018, 16:45 Uhr

Betäubungsmittelgesetz 23-Jährige innerhalb weniger Tage gleich zweimal unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt

(Foto: wollertz 2014/123rf.com)(Foto: wollertz 2014/123rf.com)

Mit der polizeilichen Einschätzung als fahruntüchtig ist jeweils am Freitagabend und am Sonntagmittag, 9. und 11. März, eine junge Autofahrerin in den Straßen von Naila konfrontiert worden.

NAILA/LANDKREIS HOF Den Fahndern waren dabei nicht nur die drogentypischen Merkmale am Aussehen der 23-jährigen Frankenwäldlerin aufgefallen, auch der anschließende Drogen-Vortest reagierte jedes Mal positiv und entlarvte die junge Frau der Einnahme von Marihuana. Sie musste anschließend mit zur Blutentnahme. Sofern die Blutergebnisse den Vortest bestätigen, erwartet die 23-Jährige jeweils ein Bussgeld über 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei. Die Führerscheinstelle wird ebenfalls über den Rauschgiftkonsum unterrichtet. Zusätzlich erwartet die 23-Jährige eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz, da im Kofferraum des Autos zwölf tschechische Silvesterraketen mit der Bezeichnung „Mach One“ aufgefunden wurden.

Ihrem Begleiter, einem 20-jährigen Frankenwäldler, erwartet nun ebenfalls Unbill durch die Fahnder der Nailaer Polizei, da in seinem Umfeld Rauschgift festgestellt werden konnte. Der junge Mann war dann so einsichtig, dass er seinen Rauschgift-Besitz von mehreren Gramm Marihuana an die Polizisten übergab. Das konfiszierte Marihuana hat nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz für den 20-Jährigen zur Folge.


0 Kommentare