12.03.2018, 13:22 Uhr

Kontrolle Mehrere Straftaten im Fernbus

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Mehrere Verstöße konnten die Fahnder der PIF Selb feststellen, als sie am Bahnhofsplatz in Hof einen Fernreisebus kontrollierten.

HOF Bei zwei albanischen Staatsangehörigen konnten die Beamten anhand der Passstempel nachvollziehen, dass sie sich im letzten halben Jahr länger als drei Monate durchgehend im Bundesgebiet aufgehalten haben. Hierfür hätten sie ein entsprechendes Visum benötigt, das sie aber nicht vorweisen konnten. Somit wurden sie wegen illegalen Aufenthalts zur Anzeige gebracht. Einer der beiden albanischen Reisenden muss sich zudem wegen Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen verantworten, da er einen totalgefälschten rumänischen Personalausweis mitführte. Das Dokument stellten die Fahnder sicher.

Bei einem 36-jährigen Mann aus dem Landkreis Weiden, der ebenfalls als Fahrgast in dem Fernreisebus unterwegs war, konnten die Fahnder der PIF Selb eine geringe Menge Marihuana auffinden. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz.


0 Kommentare