03.03.2018, 09:03 Uhr

Kontrollen Die Polizei zieht auf der A93 Raser aus dem Verkehr

(Foto: Innenministerium)(Foto: Innenministerium)

Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Autobahn A93 bei Selb gab es viele Geschwindigkeitsübertretungen.

A93/SELB/LANDKREIS HOF Während des Überwachungszeitraumes von 10 bis 15 Uhr gab es 210 Fahrzeugführer, die mit mehr als den erlaubten 100 km/h fuhren. 138 Pkw-Fahrer bekommen einen Bußgeldbescheid von der Bußgeldstelle geschickt. Weitere fünf der 138 werden zusätzlich ein Fahrverbot erhalten. Streifen der Verkehrspolizei kontrollierten Fahrer ohne Wohnsitz in Deutschland sofort. Sie mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Auch konnte der Fahrer eines VW aus dem Ausland, der mit sage und schreibe 159 km/h durch die Messung fuhr, angehalten werden. Hier war eine Sicherheitsleistung von über 400 Euro fällig. Die Post mit dem Fahrverbot folgt von der Bußgeldstelle.


0 Kommentare