27.02.2018, 11:20 Uhr

Durchsuchung Haschisch im Ü-Ei versteckt

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Eine Polizeistreife kontrollierte am Montag, 26. Februar, gegen 15.45 Uhr in Schwandorf in der Pesserlstraße einen 21-jährigen arbeitslosen, vielfach polizeibekannten Mann, der sich verdächtig vor einem Anwesen aufhielt, das als Treffpunkt der Rauschgiftszene gilt.

SCHWANDORF Auf Nachfrage räumte der derzeit in Sachsen wohnhafte Mann freimütig ein, etwas Haschisch dabei zu haben. Die anschließende Durchsuchung seiner Jacke bestätigte dies. In einem gelben Überraschungsei-Behältnis befand sich eine geringe Menge der Droge. Diese wurde beschlagnahmt und gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich noch heraus, dass dem offenbar drogenabhängigen Mann seitens eines Jugendgerichts verboten ist, Drogen zu konsumieren. Ein Drogentest ergab, dass der Verurteilte gegen diese Auflage verstoßen hat. Das Jugendgericht wurde davon unterrichtet, welches nun über die Konsequenzen des Weisungsverstoßes entscheiden wird.


0 Kommentare