24.02.2018, 08:36 Uhr

Die Polizei warnt Jugendliche begeben sich in einem Jagdgebiet in Lebensgefahr

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Freitag, 23. Februar, gegen 20 Uhr, teilte ein Jäger der PI Neunburg vorm Wald mit, dass er auf seiner Kanzel am Schafgraben westlich der Ortsverbindungsstraße Bodenwöhr/Taxöldern saß und in der Nähe seiner Kirrung zwei unbekannte Jugendliche aus dem Gebüsch schlichen bzw. krabbelten.

BODENWÖHR Glücklicherweise erkannte der Jäger die Situation sofort und setzte nicht zum Schuss an. Als er die Jugendlichen ansprach, sagten sie lediglich zu dem Jäger, dass es nur ein Spaß war und sie wollten ihn nur testen, ob er auch schießen würde. Der Jäger gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass sich dieser Vorfall in den letzten Wochen schon zum dritten Mal ereignete.

Seitens der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald werden die Eltern gebeten, an ihre Kinder mahnende Worte auszusprechen und ihnen mitteilen, dass es sich dabei nicht mehr um einen Jugendstreich handelt. Die Jugendlichen spielen hier mit ihrem Leben.


0 Kommentare