10.02.2018, 19:41 Uhr

Täter gefasst Frau vergisst 100 Euro im Geldautomat – Nachfolger steckt den Schein einfach ein

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Bereits am 22. September 2017 hatte eine 58-jährige Frau nach ihrem Abhebevorgang an einem Geldautomaten in einer Bank in der Hauptstraße in Bodenwöhr vergessen, ihre 100 Euro aus dem Geldausgabeschacht zu nehmen. Das Missgeschick wurde ihr leider erst später beim Bezahlen in einem Geschäft bewusst. Die Protokollierungen und Videoaufzeichnungen der Bank ergaben, dass das Geld vom Automaten nicht wieder eingezogen, sondern von einem unbekannten Mann unmittelbar nach Verlassen der Frau mitgenommen wurde.

NEUNBURG VORM WALD Anhand der von der Bank gelieferten Ermittlungsansätze konnte nun aufgrund der weiteren Ermittlungen und der besonderen Aufmerksamkeit des Sachbearbeiters bei der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald der Täter, ein 57-jähriger ortsansässiger Mann, erfolgreich ermittelt werden. Der Täter bot nach seiner Ermittlung aus eigenen Stücken sofort an, die 100 Euro zurückzugeben. Jedoch sagte er beim ersten Vorhalt auch, sich beim Einstecken nicht viel gedacht zu haben und meinte „Das hätte doch jeder gemacht!“. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass das Mitnehmen oder Unterschlagen von fremden Eigentum oder Fundgegenständen eine Straftat ist. Im Gegensatz zum „Fünferl“ auf der Straße haben Geldscheine im Ausgabefach eines Automaten einen eindeutigen Eigentümer. In diesem Fall erhält der Täter nun eine Anzeige wegen Diebstahls.


0 Kommentare