22.01.2018, 14:21 Uhr

Dubiose Anrufe Angeblicher Kommissar „Franz Beck“ wollte Senioren abzocken

(Foto: slasny/123RF)(Foto: slasny/123RF)

Für viel Aufregung haben am Sonntagabend, 21. Januar, wieder „falsche“ Polizeibeamte gesorgt, die per Telefon den Frankenwald unsicher machten. Wie schon am Freitagnachmittag geschehen, sind in den Ortschaften Bad Steben, Bobengrün und Issigau vorwiegend ältere Einwohner über das Festnetztelefon angerufen worden.

NAILA/LANDKREIS HOF Ein angeblicher Kommissar mit Namen „Franz Beck“ meldete sich als Nailaer Polizist und erzählte, dass man zwei Jugendliche bei einem Einbruch in der Nachbarschaft festgenommen hätte, welche einen Zettel mit dem Namen, der Anschrift und den Wertsachen des Anzurufenden dabei hätten. Man wolle jetzt in Erfahrung bringen, ob dies zutrifft? Wurde dies von den Angerufenen verneint bzw. gesagt, dass man die Polizei zurückrufe, wurde das Gespräch von den falschen Polizeibeamten beendet. Glücklicherweise gingen die Pläne der Betrüger nicht auf – in keinem der über 30 Anrufe kam es zu einer Aushändigung von Geld- oder Wertsachen. Die Kriminalpolizei Hof hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Es wird in dieser Hinsicht erneut eindringlich davor gewarnt, fremden Personen am Telefon Auskünfte über die persönlichen Verhältnisse, Kontodaten und auch den Besitz von Geld und Wertsachen zu geben.


0 Kommentare