30.12.2017, 11:55 Uhr

Ermittlungen Mehrere Einbrüche beschäftigen die Hofer Polizei

(Foto: sdecoret/123rf.com)(Foto: sdecoret/123rf.com)

In der Hofer Innenstadt kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen. Dabei hatten es die Täter vornehmlich auf Firmenräume abgesehen. Insgesamt fünf Mal mussten die Beamten anrücken.

HOF In der Luitpoldstraße hatte sich der Täter offenbar im Gebäude einer Firma einschließen lassen und durchwühlte die Verkaufsräume nach Bargeld. Er verließ das Gebäude durch ein Fenster.

Nicht weit davon entfernt wurde zwei weitere Einbrüche gemeldet. In einem Gebäude in der Poststraße hebelte der Täter die Eingangstüren zu den Räumen zweier Firmen auf und durchwühlte die Büros. Auch in diesen Fällen war der Täter offensichtlich auf der Suche nach Bargeld. Die Höhe der Beute ist in beiden Fällen bisher nicht genau bekannt, beide Male hinterließ der Täter aber zusätzlich dazu noch Schäden an den aufgehebelten Türen in beträchtlicher Höhe.

Beim Versuch blieb es hingegen in der Ossecker Straße. An der Eingangstür einer dort ansässigen Firma stellten die Mitarbeiter Hebelspuren fest. Dem Täter gelang es in diesem Fall aber nicht, die Tür zu überwinden. Er zog unverrichteter Dinge wieder ab, hinterließ aber dennoch beträchtlichen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

In der Blücherstraße stellten Bewohner eines Anwesens Aufbruchspuren sowohl an der Haustür, als auch an einem Kellerabteil fest. Hier wurde der Einbrecher fündig und entwendete eine Handkreissäge und eine Bohrmaschine im Wert von jeweils circa 50 Euro.

Die Polizeiinspektion Hof hat die Ermittlungen zu diesen Einbrüchen aufgenommen und Spuren an den jeweiligen Tatorten gesichert. Ob es sich in allen Fällen um ein und denselben Täter handelt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher gesagt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Zeit zwischen dem 23. und dem 29. Dezember im Innenstadtbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/ 704-303 zu melden.


0 Kommentare