28.12.2017, 09:26 Uhr

Illegale Einreise Vietnamese lebte unter slowakischer Identität in Ingolstadt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Mittwoch, 27. Dezember, um 3 Uhr in einem Fernbus am Autohof einen asiatisch aussehenden Mann. Er wies sich mit einer slowakischen Identitätskarte aus. Bei näherer Überprüfung stellte sich heraus, dass das Dokument total gefälscht war.

MÜNCHBERG/LANDKREIS HOF In seinem Reisegepäck fanden die Beamten noch einen gefälschten Führerschein mit den gleichen Falschpersonalien. Der Mann wurde festgenommen, die Polizei Münchberg übernahm die weitere Sachbearbeitung. Es stellte sich heraus, dass der 26-jährige vietnamesische Staatsangehörige unter seiner falschen Identität in Ingolstadt wohnt. Die Papiere hatte er vermutlich vor seiner illegalen Einreise gekauft, um in Europa leben und arbeiten zu können. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wurde schriftlich aufgefordert sich bei der für seinen Wohnort Ingolstadt zuständigen Ausländerbehörde zu melden. Die gefälschten Papiere und seine Handys wurden sichergestellt. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er auf freien Fuß gesetzt.


0 Kommentare