22.12.2017, 17:39 Uhr

Anerkennungsschreiben Couragiertes Handeln – Zeuge half, zwei Täter nach einer Sachbeschädigung festzunehmen

Stellvertretender Inspektionsleiter, Polizeirat Wolfgang Schüler, Viktor Plahotny, Polizeisprecher Achim Kuchenbecker. Foto: Polizei (Foto: Polizei)Stellvertretender Inspektionsleiter, Polizeirat Wolfgang Schüler, Viktor Plahotny, Polizeisprecher Achim Kuchenbecker. Foto: Polizei (Foto: Polizei)

Kurz vor Weihnachten fand für Viktor Plahotny bereits eine vorgezogene Bescherung statt, da ihm ein Anerkennungsschreiben und eine Geldzuwendung für sein couragiertes Einschreiten in der Nacht des 22. Oktober ausgehändigt wurden.

AMBERG Rückblick: Plahotny beobachtete nach einem Diskotheken-Besuch drei männliche Personen, die gegen ein Verkehrsschild traten. Die Männer im Alter von 19 bis 30 Jahren waren deutlich erkennbar alkoholisiert, durch die Gewalteinwirkung brach das Verkehrsschild aus seiner Verankerung. Einer der Männer hob das Schild auf und nahm es an sich. Plahotny, der die Tathandlung genau beobachten konnte, sprach alleine die drei randalierenden Personen an, worauf einer der Beschuldigten das Schild in ein Gebüsch warf und die Gruppe sich in stadtauswärtiger Richtung entfernte. Mit seinem Mobiltelefon verständigte Plahotny die Einsatzzentrale und verfolgte die Gruppe bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife. Es konnten alle drei Beschuldigten festgenommen und das Verkehrsschild nach einem Hinweis von Viktor Plahotny wieder aufgefunden werden.

Um die an den Tag gelegte Zivilcourage von Viktor Plahotny zu würdigen, sprach ihm der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Gerold Mahlmeister, mit einem Anerkennungsschreiben und einer Geldzuwendung seinen herzlichen Dank aus. Das Anerkennungsschreiben und die Geldzuwendung wurden durch den stellvertretenden Leiter der Polizeiinspektion Amberg, Polizeirat Wolfgang Schüler und durch Polizeisprecher Achim Kuchenbecker im Rahmen eines persönlichen Gesprächs ausgehändigt.


0 Kommentare