18.12.2017, 12:34 Uhr

Unbürokratische Hilfe Ungar (25) strandet hilflos in Tirschenreuth

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein nicht alltäglicher Einsatz beschäftigte letzte Woche die Polizeiinspektion Tirschenreuth und die Stadtverwaltung Tirschenreuth.

TIRSCHENREUTH Ein 25.jähriger ungarischer Staatsbürger der kein Wort Deutsch bzw. Englisch sprechen konnte, meldete sich völlig mittellos bei der Polizeiinspektion Tirschenreuth. Da zunächst keine Verständigung möglich war, konnte durch die telefonische Unterstützung eines Dolmetschers in Erfahrung gebracht werden, dass der junge Mann durch einen Landsmann mit falschen Versprechungen zu einem Arbeitsverhältnis nach Deutschland gelockt wurde. Nach kurzer Beschäftigung kam es wohl zum Streit über eine Bezahlung bzw. Weiterbeschäftigung. Der vermeintliche Arbeitgeber warf den jungen Mann einfach raus und setzte ihn auf die Straße. Völlig mittellos kam er zur Polizei, um Hilfe zu suchen.

Nach einem kurzen Telefonat mit der Stadt Tirschenreuth kam Rebecca Müller sofort zur PI Tirschenreuth und es wurde eine Strategie erarbeitet, um den jungen Mann zeitnah wieder nach Hause zu bringen. Für die erste Nacht wurde der Mann in einem Notzimmer der Stadt Tirschenreuth untergebracht. Ein sofort ausbezahltes Taschengeld ermöglichte ihm eine Versorgung mit Essen und Trinken. Durch Müller wurde zwischenzeitlich ein Zugticket in die Heimatstadt des jungen Gestrandeten gebucht. Am folgenden Tag wurde der Ungar durch eine Streife der Polizei Tirschenreuth zum Bahnhof Wiesau verbracht und einer Reisegruppe, die zufällig zum Weihnachtsmarkt Regensburg unterwegs war, übergeben. Mit der Gruppe wurde vereinbart, den Mann in den richtigen Anschlusszug zu setzen.

Zwischenzeitlich dürfte der Mann wieder in seiner Heimat eingetroffen sein. Die völlig unbürokratische Hilfe der Stadt Tirschenreuth und die Hilfe von Unbekannten machte es möglich den jungen Mann wieder in seine Heimat zu bringen und er zumindest den letzten Teil seines Aufenthalts in positiver Erinnerung behält.


0 Kommentare