18.12.2017, 11:53 Uhr

Gut reagiert Zeugen halfen, Pkw-Diebstahl zu klären – dafür gab‘s jetzt eine Belohnung

Daniel Schenkl, Christine und Hubert Gradl, Hermann Weiß, Edwin Hecht, Werner Schönfelder. (Foto: Polizei)Daniel Schenkl, Christine und Hubert Gradl, Hermann Weiß, Edwin Hecht, Werner Schönfelder. (Foto: Polizei)

Einen angenehmen Termin konnte die Leitung der Polizeiinspektion Tirschenreuth am Freitag, 15. Dezember, wahrnehmen.

TIRSCHENREUTH Im Juli 2017 war es zu einem Pkw-Diebstahl in Regenstauf gekommen. Die Täter, zwei einschlägig vorbelastete Männer, waren mit dem entwendeten Fahrzeug in Richtung Tschechien unterwegs. An der Einmündung zur Staatsstraße 2174 nach Wondreb setzten die beiden Männer den Wagen aus bislang unbekannten Grund vorsätzlich in Brand und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Für die polizeiliche Fahndung waren zwei glückliche Umstände äußerst hilfreich. Zunächst fuhr die Familie Gradl aus Wondreb unmittelbar vor Brandausbruch am Fahrzeug vorbei und konnten zwei Männer beobachten, die sich am Fahrzeug zu schaffen machten. Kurz darauf kam es zum Feueralarm und Gradl rückte mit der Feuerwehr Wondreb zum brennenden Fahrzeug aus. Dadurch war es möglich, die Beschreibung der vermutlichen Täter zu erhalten. Diese Informationen konnten Edwin Hecht und Daniel Schenkl, beide tätig beim BRK, mit hören. Circa eine Stunde nach Brandausbruch teilte die BRK-Besatzung mit, dass sich im Stadtgebiet Tirschenreuth zwei verdächtige Personen aufhalten. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die zwei flüchtigen Täter in Tirschenreuth festgenommen werden. Die Tataufklärung war nur möglich, weil sich die Zeugen sofort an die Polizei wandten und wichtige Informationen lieferten. Dieses couragierte und lobenswerte Verhalten konnte jetzt mit einem persönlichen Dankschreiben des Herrn Polizeipräsidenten und einem kleinen Geldgeschenk belohnt werden.


0 Kommentare