14.12.2017, 11:11 Uhr

Uneinsichtig 56-Jähriger war schon wieder ohne Führerschein unterwegs – drei Anzeigen in nur drei Wochen!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am 27. November wurde ein 56-jähriger Fürther durch die Polizei in Fürth wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. Dies wiederholte sich am 6. Dezember bei der PIF Selb, als er mit einem Pkw bei Arzberg kontrolliert wurde.

MARKTREDWITZ/LANDKREIS WUNSIEDEL Jetzt war es schon wieder soweit: Die Schleierfahnder kontrollierten den uneinsichtigen Mann am 12. Dezember mit dem gleichen Fahrzeug wie am 6. Dezember auf der B303 bei Marktredwitz. Der Fahrer legte, wie in den vorigen Fällen, einen nicht gültigen tschechischen Führerschein vor, den er unter Angabe einer Scheinadresse in der Tschechischen Republik erhalten hat. Doch diesmal zeigte der Mann aber auch einen Kaufvertrag für den von ihm geführten Pkw vor und gab an, nur aus versicherungstechnischen Gründen nicht der Halter des Fahrzeuges zu sein. Dies wurde ihm zum Verhängnis. Die Staatsanwaltschaft Hof ordnete die Beschlagnahme des Pkw zur Vorbereitung der Einziehung an. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Fürther in Kürze nicht schon wieder am Steuer des Pkw ertappt wird.

Den noch eingetragenen Kfz-Halter erwartet übrigens eine Anzeige wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis – auch zum wiederholten Male.


0 Kommentare