08.12.2017, 01:00 Uhr

Furchtbar Unfalldrama auf der A6 bei Nabburg – zwei Menschen verbrennen in ihrem Fahrzeug

(Foto: Jürgen Masching)(Foto: Jürgen Masching)

Gegen 18.45 Uhr fuhr am Donnerstag, 7. Dezember, ein Kleinlaster auf der Autobahn A6 bei Nabburg auf einen Lkw auf. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte der Kleinlaster und die beiden Insassen konnten nur noch tot geborgen werden. Zur Identität können derzeit keine Angaben gemacht werden.

A6/NABBURG Auch gegen 22.15 Uhr war die Autobahn in Fahrtrichtung Tschechien immer noch gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Nabburg-West ausgeleitet und an der Anschlussstelle Schmidgaden umgeleitet auf die A93. Die Fahrzeuge im Staubereich zwischen Unfallstelle und Anschlussstelle Nabburg-West wurden versorgt und aus diesem Bereich ausgefahren.

Ein Unfallgutachter war vor Ort am Arbeiten, Schleppfahrzeuge waren an der Unfallstelle im Einsatz. Zuvor musste die Fahrbahn aber noch enteist werden, da das Löschwasser gefroren war. Danach wwerden die Ladung gesichert und die Fahrzeuge geborgen.

Das Ende der Bergungsarbeiten wird in den frühen Morgenstunden liegen. Ein Vorbeifahren an der Unfallstelle ist aus den genannten Gründen in nächster Zeit nicht möglich. Verkehrsteilnehmer in Richtung Tschechien werden gebeten, an der AS Schmidgaden in Richtung Nabburg abzufahren. Es herrscht hier allerdings schon sehr starker Verkehr. Der Verkehr in Richtung Nürnberg ist von den Verkehrsmaßnahmen nicht betroffen.

UPDATE ... 8. Dezember, 4 Uhr

Die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme sind beendet. Die wartenden Lkw-Fahrer wurden geweckt und die Fahrbahn ist wieder frei befahrbar.

Hinsichtlich der Identität der beiden Getöteten sind noch kriminalpolizeiliche Maßnahmen notwendig. Der Sachschaden beträgt etwa 100.000 Euro.


0 Kommentare