04.12.2017, 16:00 Uhr

Fahrer merkte nichts Lkw-Anhänger machte sich auf der A93 selbständig und blieb auf der linken Fahrspur stehen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Montag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, befuhr ein 42-jähriger, polnischer Staatsangehöriger mit seinem in Deutschland zugelassenen Lkw samt Anhänger die Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hof. Etwa auf Höhe der Anschlussstelle Luhe-Wildenau löste sich der 3,5 Tonnen schwere Anhänger vom 18 Tonnen schweren Lkw und machte sich – vom Fahrer völlig unbemerkt – selbstständig.

A92/LUHE-WILDENAU Zunächst touschierte er die rechte Schutzplanke, überquerte dann die beiden Fahrstreifen und kam auf der Überholspur zum Stehen. Glücklicherweise wurde kein anderer Verkehrsteilnehmer in den Unfall involviert, obwohl dichter Verkehr herrschte. Es entstand lediglich Sachschaden an der Schutzplanke und am Anhänger selbst. Der Schaden dürfte sich in etwa auf 1.000 Euro belaufen.

Kurioserweise bemerkte der polnische Lkw Fahrer nichts von seinem Verlust. Er musste telefonisch kontaktiert werden und kam dann zur Unfallstelle zurück. Zwischenzeitlich wurde der verlorene Anhänger bereits von der Autobahn entfernt.

Warum der Anhänger sich selbstständig gemacht hatte, konnte nicht geklärt werden.


0 Kommentare