28.10.2017, 20:35 Uhr

Paar festgenommen Entwarnung in Erbendorf: Substanzen stellen sich als experimentelle Chemikalien heraus

(Foto:Ursula Hildebrand)(Foto:Ursula Hildebrand)

Am späten Freutagnachmittag, 27. Oktober sind in Erbendorf im Ortsteil Pfaben ein Mann und eine Frau festgenommen worden. Spezialisten der technischen Sondergruppe sind wegen aufgefundener und etwaiger gefährlicher Chemikalien in größeren Mengen angefordert worden. Die Fachermittler stellten letztlich fest, dass es sich um experimentelle Chemikalien von Wissenschaftlern handelt.

ERBENDORF/LANDREIS TIRSCHENREUTH Die Personalien der zunächst festgenommenen Personen stehen nun fest. Es handelt sich um einen 28-jährigen Wissenschaftler und seine Begleiterin. Sie sind mit einem Mietfahrzeug vor einigen Tagen angereist und haben eine Ferienwohnung angemietet. Da beide von einem längeren Auslandsaufenthalt kommen, besteht derzeit kein eigener Wohnsitz. Zu der Ferienwohnung haben sich die Wissenschaftler postalisch Chemikalien verschiedenster Art und auch in größeren Gebinden liefern lassen. Dies erschien dem Mitteiler – nachvollziehbar – verdächtig.

Bei den Maßnahmen zur Gefahrenabwehr wurden das Fahrzeug und die Ferienwohnung von den Spezialisten durchsucht. Dabei sind neben der Vielzahl von Chemikalien auch Betäubungsmittel aufgefunden worden. Hinsichtlich der Chemikalien konnten beide schlüssige Erklärungen abgeben, werden sich aber nun wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln rechtfertigen müssen. Eine Gefahr durch die Chemikalien bestand zu keiner Zeit. Die Ermittlungen hierzu führt die Kriminalpolizeiinspektion Weiden fort.


0 Kommentare