30.12.2020, 11:12 Uhr

Passanten leisten Erste Hilfe 49-jähriger Autofahrer wird am Steuer bewusstlos

 Foto: Michael Hopper Foto: Michael Hopper

Am Dienstag, 29. Dezember, gegen 18 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Audi-Fahrer in Schlangenlinien die D.-Martin-Luther-Straße in Regensburg in Richtung Norden und wurde auf Höhe der Landshuter Straße infolge körperlicher Beeinträchtigung ohnmächtig.

Regensburg. Hierbei kam er zum Glück nur leicht von der Fahrbahn ab, eine Kollision mit anderen Verkehrsteilnehmern oder Fußgängern fand nicht statt. Der Fahrer wurde sofort von herbeigeeilten Passanten betreut, die Erste Hilfe leisteten. Der Fahrer konnte nach weiterer ärztlicher Betreuung und stationärer Aufnahme in einem Regensburger Krankenhaus am nachfolgenden Tag wieder entlassen werden. Aufgrund des Verdachtes des Fahrens unter Einfluss von Drogen wurde die Fahrerlaubnis sichergestellt.

Zeugen des Vorfalls, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die beinahe mit dem Audi kollidiert wären, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei in Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2921 als Zeugen zu melden.


0 Kommentare