17.12.2020, 14:52 Uhr

Die Polizei ermittelt Hund beißt Schüler mehrfach ins Handgelenk

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Ein streunender Hund biss am Mittwochmorgen, 16. Dezember, in Furth im Wald, Ortsteil Lixenried, einen Schüler.

Furth im Wald. Gegen 8 Uhr war das Kind im Bereich des Kühberger Wegs fußläufig unterwegs. Noch im Bereich des Privatgrundstücks biss ihn der Hund mehrfach ins Handgelenk. Danach flüchtete der Hund, der nach derzeitigem Kenntnisstand frei herumlief, in Richtung Ortsmitte. Der Junge erlitt leichte Bissverletzungen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Hund kann sowohl nach dem Ausschauen, als auch nach der Größe als schäferhundähnlich beschrieben werden. Auffällig waren sein schwarzes Fell und seine spitzen Ohren.

Wer Hinweise zu dem bislang unbekannten Hund bzw. Hundehalterin oder Hundehalter geben kann oder Zeuge des Geschehens wurde, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Furth im Wald unter der Telefonnummer 09973/ 5040 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare