14.12.2020, 09:09 Uhr

Um Hinweise wird gebeten Die Polizei sucht Zeugen für gefährliche Fahrmanöver auf der A3

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstag, 12. Dezember, gegen 4.45 Uhr, soll es auf der A3 in Fahrtrichtung Passau im Bereich Regensburg zu gefährlichen Situationen gekommen sein.

Regensburg. Drei Fahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen sollen andere Fahrzeuge ausgebremst und genötigt haben. Außerdem wären aus mindestens einem der Fahrzeuge Gegenstände geworfen worden. An der Anschlussstelle Hengersberg konnten zwei der beteiligten Fahrzeuge, ein BMW und ein Mercedes, angehalten werden. Die Fahndung nach einem weiteren schwarzen BMW 1er blieb bislang erfolglos.

Die Verkehrspolizei Regensburg bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zum Tathergang, den beteiligten Fahrzeugen und deren Besetzung. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2921 entgegen.


0 Kommentare