09.12.2020, 13:26 Uhr

Pandemie Die GdP Bayern appelliert – Corona-Regeln einhalten!

 Foto: VTT Studio/123rf.com Foto: VTT Studio/123rf.com

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Bayern wendet sich an die Bevölkerung und appelliert die aktuellen Corona-Beschränkungen einzuhalten. „Wir befinden uns in einer schwierigen und sehr ernsten Zeit die wir nur gemeinsam bewältigen können.“

Bayern. Der aktuelle Lockdown verlangt von uns allen – gerade auch zur Advents- und Weihnachtszeit – sehr viel ab. Festzustellen sei, dass sich der überwiegende Teil der Bevölkerung sehr diszipliniert und verantwortungsbewusst verhält, so die GdP Bayern. Im Gegensatz dazu stünden die Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker, „die uns als Polizei überflüssigerweise viel Arbeit bereiten und durch ihr verantwortungsloses Handeln uns und andere in Gefahr bringen“. Die Situation in Bayern sei im Vergleich zu anderen Bundesländern deutlich angespannter, weshalb die Polizei die Einhaltung der Regeln strengstens überwachen muss und wird.

Es ist Aufgabe der Polizei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen und zu ahnden. Die Ursache für Kontrollen und Platzverweise, aber auch für unvermeidbare Folgemaßnahmen setzen nicht die Polizistinnen und Polizisten, sondern all diejenigen die sich nicht an die Vorgaben halten. Die rechtsstaatliche Demokratie und die Menschen, die sich um ihre Gesundheit und ihre Existenz sorgen, verlangen zu Recht einen konsequenten Umgang mit den Verstößen und ein restriktives Einschreiten bei Verstößen. Dies schließt auch weitsichtige, vernünftige und für jeden nachvollziehbare Entscheidungen der Verwaltungsgerichte mit ein.

Die GdP Bayern appelliert nochmals, die sicherlich unangenehmen aber auch notwendigen Entscheidungen mitzutragen und durch Umsicht an der Bewältigung der Pandemie beizutragen.


0 Kommentare