26.11.2020, 13:49 Uhr

Kontrolle in Regensburg Auto war nicht versichert, berauschter Fahrer hatte keinen Führerschein

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Kontrolle eines Audi-Fahrers in Regensburg brachte mehrere Verstöße zu Tage.

Regensburg. Eine Zivilstreife der Regensburger Polizei wurde am Donnerstag, 26. November, gegen 1.15 Uhr, auf einen Pkw aufmerksam, der von der Sternbergstraße in falscher Fahrtrichtung in die Landshuter Straße einbog. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 28-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Er musste deshalb eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da ihm dieser bereits im September entzogen wurde. Auch am Fahrzeug gab es etwas zu bemängeln: Es war wegen fehlendem Versicherungsschutz zur Entstempelung ausgeschrieben. Der Audi-Fahrer wird von der PI Regensburg-Süd unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Seine führerscheinlose Zeit dürfte durch den Vorfall noch länger andauern.


0 Kommentare