24.11.2020, 11:35 Uhr

Kontrolle in Regensburg Rund 1,3 Promille – Autofahrer stolpert der Polizei aus seinem Fahrzeug entgegen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Nachdem ein 25-jähriger Ukrainer mit seinem Fahrzeug am Dienstag, 24. November, gegen 0.30 Uhr in der Donaustaufer Straße in Regensburg polizeilich kontrolliert werden sollte, fuhr dieser einfach weiter und missachtete das Anhalte-Signal.

Regensburg. Mal langsamer, mal schneller war er dann mit ruckartiger Fahrweise unterwegs. Schließlich stolperte der Mann bei der nun folgenden Kontrolle aus seinem Fahrzeug. Mit rund 1,3 Promille musste er dem weiteren Prozedere mit Blutentnahme und Strafanzeige Folge leisten und darf künftig in Deutschland kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug mehr führen.

Wiederum ein 56-jähriger Pkw Fahrer wird sich auf ein Fahrverbot von einem Monat einstellen müssen, weil er gegen 4 Uhr mit über 0,5 Promille auf öffentlicher Straße unterwegs war.

Für die beiden Alkoholsünder hieß es dann nach polizeilicher Aufnahme, die weitere Nacht zu Fuß zu bestreiten.


0 Kommentare