19.11.2020, 09:58 Uhr

Schierling Stopschild missachtet – zwei Personen leicht verletzt und 90.000 Euro Sachschaden

 Foto: Seven Seas Creations/123rf.com Foto: Seven Seas Creations/123rf.com

Zwei leicht verletzte Personen und ein hoher Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 18. November, gegen 17 Uhr, im Bereich Schierling ereignete.

Schierling. Eine 42-jährige Fahrzeuglenkerin befuhr die Kreisstraße R48 in Richtung Staatsstraße 2144. An dieser Einmündung wollte sie in gerader Richtung auf die Auffahrt der Bundesstraße B15n auffahren und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 50-jährigen Fahrzeuglenker, sodass in der Folge zum Zusammenstoß kam. Die Dame übersah das für sie gültige Stoppschild.

Beide unfallbeteiligten Personen wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 90.000 Euro.

Die Staatsstraße 2144 sowie die Abfahrt Schierling Nord der B15n wurden zur Aufnahme des Verkehrsunfalls komplett gesperrt. Die Feuerwehr Schierling unterstützte die Unfallaufnahme vor Ort.


0 Kommentare