17.11.2020, 11:30 Uhr

Schwerer Unfall 17-jährige Kradfahrerin wird bei Kollision mit Viehtransporter lebensbedrohlich verletzt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstag, 17. November, gegen 7.45 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2150 in Wenzenbach zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw und Krad beteiligt waren und eine Person schwerste Verletzungen erlitt.

Wenzenbach. Zur Unfallzeit befuhr eine 17-Jährige aus dem Landkreis Regensburg mit ihrem Leichtkraftrad Generic Motor 125 von Kürn her kommend in Richtung Wenzenbach/Thanhausen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 47-jähriger Mann aus dem Schwandorfer Landkreis mit seinem Lkw, einem dreiachsigen Viehtransporter der Marke Daimler, in entgegengesetzter Richtung. Kurz nach der Einmündung Hauzenstein kam die Kradfahrerin auf der nassen und kurvenreichen Strecke aus noch nicht abschließend geklärten Umständen ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Lkw.

Der Unfallhergang wurde von unbeteiligten Zeugen bestätigt. Kradfahrerin und Lkw-Fahrer waren mit ihren Fahrzeugen alleine unterwegs. Die Kradfahrerin wurde vor Ort erstversorgt und mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Regensburger Klinik eingeliefert. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde unmittelbar in die Ermittlungen mit einbezogen. Sie ordnete zur Klärung der genauen Unfallursache die Hinzuziehung eines Sachverständigen sowie die Sicherstellung der involvierten Unfallfahrzeuge an. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt circa 10.000 Euro.

Vor Ort an der Unglücksstelle waren verschiedene Rettungsdienste, ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr Hauzenstein. Die Unfallörtlichkeit wurde voll gesperrt. Der Viehtransporter war mit lebenden Ferkel beladen, die in ein Ersatzfahrzeug geladen werden müssen. Die Sperrung der Unfallörtlichkeit bleibt bis Abschluss der gutachterlichen Unfallaufnahme aufrechterhalten.


0 Kommentare