14.10.2020, 12:18 Uhr

Kontrolle nahe Rosenhof Katzen, Hund, Goldschmuck, säumiger Schuldner – Regensburger Zöllner werden bei Buskontrolle fündig

 Foto: BWZ der Bundesfinanzverwaltung Foto: BWZ der Bundesfinanzverwaltung

Vor wenigen Tagen überprüften Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Regensburg des Hauptzollamts Regensburg nahe Rosenhof in Mintraching im Landkreis Regensburg einen aus Südosteuropa kommenden Reisebus. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs kamen vier Katzen der Rasse Scottish Fold sowie ein Jack-Russel-Terrier-Welpe zum Vorschein.

Mintraching. Die Fahrer gaben an, dass die Tiere ihnen gehören würden. Da seitens der Zöllner aber Bedenken (fehlende Nachweise der ordnungsgemäßen Impfung, fehlende Chipung, fehlende Verzollungspapiere) über die rechtmäßige Einfuhr der Tiere bestanden, wurden diese, in Absprache mit dem zuständigen Veterinäramt, in ein Tierheim gebracht.

Bei einem Passagier des Busses fanden die Zöllner in der Reisetasche, versteckt zwischen Kleidungsstücken, ein Goldarmband. Für das Schmuckstück konnte kein Verzollungsnachweis vorgelegt werden. Der Reisende musste daher circa 440 Euro an Einfuhrabgaben nachentrichten.

Bei einem weiteren Reisenden stellte sich während der Kontrolle heraus, dass gegenüber dem Mann öffentlich-rechtliche Vollstreckungsschulden in Höhe von circa 4.300 Euro vorlagen. Da diese Schulden bisher nicht beglichen waren, wurden diese zur Grenzvollstreckung ausgeschrieben. Nachdem der Reisende die Forderung vor Ort jedoch tilgen konnte, durfte er seine Reise fortsetzen.


0 Kommentare