14.10.2020, 10:17 Uhr

Wegen Unfallflucht Gegen den Fahrer eines Kleintransporters lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor

 Foto: Hoppe/123rf.com Foto: Hoppe/123rf.com

Beamte der Autobahnpolizeistation Parsberg führten am Dienstag, 13. Oktober, kurz nach Mitternacht, bei einem österreichischen Kleintransporter der marke Peugeot, der einen mit einem Pkw beladenen Anhänger mitführte, eine Verkehrskontrolle durch.

Parsberg. Dabei stellte sich heraus, dass die Ladung, wie vermutet, das zulässige Höchstgewicht überschritt. Bei der weiteren Kontrolle des 38-jährigen Fahrers kam zutage, dass gegen den Fahrer ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Passau wegen Verkehrsunfallflucht bestand. Der Fahrer wurde festgenommen und zunächst zur APS Parsberg gebracht. Nachdem er die bisher schuldig gebliebene Geldstrafe von 2.500 Euro beglich und dadurch die Haft abwendete, konnte er in den Morgenstunden die APS Parsberg wieder als freier Mann verlassen.


0 Kommentare