11.10.2020, 22:38 Uhr

Unfall bei Laaber 18-jähriger Pkw-Fahrer kracht in ein Pannenfahrzeug, 61-Jährige schwer verletzt

 Foto: Michael Hopper Foto: Michael Hopper

Am Samstag, 10. Oktober, gegen 12.25 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Lenker die A3 in Richtung Nürnberg. Auf regennasser Fahrbahn kam er mit seinem Pkw ins Schleudern und krachte in den Pkw einer 61-jährigen Frau. Diese stand unglücklicher Weise mit einer Panne, ordnungsgemäß abgesichert, auf der Standspur und saß auf dem Beifahrersitz, wo sie auf das Abschleppunternehmen wartete.

Laaber. Beide Fahrzeuge wurden auf die linke Fahrspur geschleudert, wo die Frau mit ihrem Pkw noch in das Heck eines weiteren Pkw katapultiert wurde. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in die Uniklinik Regensburg. Der 18-jährige Fahrzeug-Lenker wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ebenfalls ins Uniklinikum nach Regensburg. Der 59-jährige Fahrer des dritten Wagens wurde leicht verletzt, konnte sein Fahrzeug noch auf der Standspur abstellen, erlitt jedoch auf Grund des Schocks einen Herzinfarkt. Er kam ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder.

Der Pkw des jungen Mannes sowie der Frau erlitten einen Totalschaden. Sämtlichen Schutzplanken wurden massiv beschädigt. Ein Gutachter soll nun klären wie es zu dem schwerwiegenden Unfall kam. Die Feuerwehren Laaber, Undorf, Beratzhausen, und Nittendorf waren vor Ort.


0 Kommentare